GBL-Logo

 

Home

Aktuell

Vorschau

Ausstellungsorte

Ausstellungen

Künstler

Kontakt

 

 

Mein Münsterschatz: Wir haben die Grabkrone zurückgeholt!

Zu den Kronen >>>

Artikel in der BZ (Link) >>> / Artikel als PDF >>>

Anfang 2013 unterbreitete der Münsterpfarrer dem damaligen Basler Regierungspräsidenten in einem Brief den Vorschlag, zu prüfen, ob die Grabkrone der Königin Anna (1225–1281) aus dem Basler Münsterschatz «heimgeholt» werden könnte. Sie befindet sich derzeit im Berliner Kunstgewerbemuseum.
Annas versilberte Grabkrone wurde nach der Trennung Basels vom damals jungen, vermögenslosen Halbkanton Baselland an einer Auktion seines Anteils des Münsterschatzes 1836 für 351 Franken ersteigert und dann nach Berlin verkauft.
«Eine dauerhafte Rückgabe» (auch als Dauerleihgabe) der Grabkrone der Königin Anna nach Basel erscheint dem Berliner Kunstgewerbemuseums jedoch «ausgeschlossen».
Im Falle der goldenen Altartafel, dem wertvollsten Objekt aus dem Münsterschatz, sieht es ebenfalls nicht gut aus. Die Tafel wurde von Baselland auch 1836 verscherbelt und befindet sich seit 1852 im Musée de Cluny von Paris.
Diese Geschichten brachten uns auf die Idee – da sich ja die Galerie Brigitta Leupin am Münsterberg 13 befindet – dass wir mindestens die Grabkrone wieder «zurückholen».
Wir kommunizierten die Idee unseren Künstlern und – wow! – 27 liessen sich inspirieren und sind jetzt laufend daran, ihre «Phantasie»-Kronen zu gestalten. Die neuesten werden laufend ausgestellt und dann im September – zum 1000-Jahre-Basler-Münster-Jubiläum – in der Galerie anlässlich eines Festes versteigert.